HagArtikel 1 - 12 von 151

Die beiden Brüder Hugo und Alwin Gahler produzierten nebenberuflich und mit bescheidenem Startkapital, aber unermüdlichem Einsatz, auf Weihnachten 1942 die ersten Geleise in Spur 0, die vollständig von Franz Carl Weber in Zürich zum Verkauf übernommen wurden. Bald schon wussten sie sich vor lauter Aufträgen kaum mehr zu retten und gaben ihre Arbeitsstellen auf, um sich voll auf den Bau der Modelle zu konzentrieren. Eine entsprechende Werkstätte wurde im Keller einer Schreinerei in St. Gallen eingerichtet.

Am 01. April 1944 wurde schliesslich die Firma H. & A. Gahler (daher HAG) gegründet. Den Anfang machten robuste Fantasiemodelle zum Spielen, doch mehr und mehr verschob sich der Schwerpunkt in Richtung Originaltreue und Funktionstüchtigkeit